3. Tag

Sooo, Dirk muss auch mal was schreiben. Also ja was haben wir eigentlich gemacht. Natürlich das übliche was wir schon die Tage davor gemacht habenwir sind rumgelaufen. Wir sind an der 14 Straße ausgestiegenund sind dann gemütlich über den Time Square hoch bis zum Central Park gelaufen. Zwischendurch haben wir in verschiedenen Läden nach Uhren geschaut, da wir bisher noch keine Uhr haben und nie wissen wie spät es ist :P . Auf jedenfall hat Laura im Swatch Center ihre Traum Uhr gefunden, war sich jedoch total unsicher ob sie sich die Kaufen soll oder nicht weil sie net ganz so billig ist wie die hochwertigen Markenuhren aus China Town :P . Um ein wenig Zeit zum überlegen zu bekommen sind wir zum Museum of national History gelaufen. Wer Nachts im Museum kennt kennt ein bisschen davon . Ein sehr schönes Museum, muss auch so ein Museumsliebhaber wie ich zugeben. Viel zum gucken, man muss nicht soviel lesen wenn man will .

Leider erkennt man nicht soviel war recht dunkel da. Soll nen Elefant in Lebensgröße sein



So nach 2 Stunden waren wir dann auch damit durch und ich war ziemlich geschafft. Trotzdem sind wir nochmal zum Time Square gefahren und haben im Swatch Center ein wenig über den Kauf der Uhr meditiert und haben sie schließlich auch gekauft.


Ich hab mir auch mal was geleistet und hab mir die Original "The Pick of Destiny" gegönnt :D Davon gibts jetzt aber kein Foto.

Nach der Tour sind wir dann erstmal ins Loft gefahren und haben uns auf Dach gesetzt, ist wie ein Balkon, und keine Ahnung was Laura gemacht hat aber ich hab mich in eine Hängematte gelegt und gepennt. Ich meine sie hat gelesen ... .

Um nicht den ganzen Nachmittag zu verpennen sind wir dann so um 17 Uhr nochmal nach Manhatten gefahren und haben das Rockefeller Center mehr oder wenig gesucht und gefunden. Das ist glaub ich das 2 größte Hochhaus in New York. Das Empire State Building ist ein wenig größer aber die Sicht wird dadurch nicht viel besser

Als wir oben ankamen sah das dann ungefähr so aus:


Dort haben wir dann nen sehr schönen Sonnenuntergang uns anschauen können.



Bis es dann auch endlich dunkel war hats dann noch so ne halbe Stunde gedauert. Es war scheisse kalt und man konnte nirgends sitzen, aber der Blick hat alles wieder gut gemacht





23.5.07 22:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen